Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars

Manuel Reyes – 1979

Preis auf Anfrage

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.
buy now pay later icon

Jetzt kaufen, später bezahlen!

So funktioniert es mit Klarna.
PREIS ANFRAGEN

Beschreibung

Manuel Reyes wurde am 18. Juli 1934 in Jayena (Granada) geboren und begann bereits in jungen Jahren Flamencogitarre zu spielen. Nur wenig später restaurierte er seine ersten alten Flamencogitarren und brachte sich selbst die Grundlagen des Gitarrenbaus bei. Kurz darauf baute er seine erste Gitarre selbst und da das Ergebnis nicht seinen Ansprüchen genügte, entschied er sich, jemanden aufzususchenn, der ihn die Kunst des Gitarrenbaus beibringen könnte. Er traf den Flamenco-Gitarrenbauer Joaquín Sanchez Galisteo, der bereit war, Reyes zu unterrichten. Im Jahr 1949 beschloss Manuel Reyes schließlich, seine eigene Werkstatt zu eröffnen, und begann damit eine Karriere, die ihn an die Spitze der Flamenco-Gitarrenbauer bringen sollte. Heute ist Manuel Reyes einer der angesehensten Flamenco-Gitarrenbauer, der wegen seiner exzellenten Handwerkskunst und dem typisch andalusischen Flamenco-Klang seiner Meisterinstrumente bewundert wird.

Diese 1979er klassische Gitarre von Manuel Reyes kann eine reiche Geschichte und außergewöhnliche Pflege durch ihren vorherigen Besitzer vorweisen, was zu ihrem einzigartigen Charme und Charakter beiträgt. Ursprünglich als geschätztes Geschenk ihres Vaters erhalten, wurde die Gitarre von Carl-Hermann Schäfer auf ihre ursprüngliche Mensur von 656 mm restauriert. Zusätzlich wurde die Gitarre fachgerecht repariert, um zwei Risse auf der Schalldecke zu beheben, was von der sorgfältigen Aufmerksamkeit zeugt, die sie über die Jahre erhalten hat. Die Rückseite und die Seiten der Gitarre, bemerkenswert frei von Rissen, unterstreichen weiterhin ihren gut erhaltenen Zustand.

Die Verwendung von CITES-zertifiziertem brasilianischem Palisander bei der Konstruktion dieser Gitarre ist besonders bemerkenswert und hebt sie auf ein außergewöhnliches Niveau der Seltenheit und Begehrlichkeit. Brasilianischer Palisander ist für seine herausragenden klanglichen Eigenschaften und ästhetische Schönheit bekannt, was diese Gitarre zu einem absoluten Juwel unter den Kreationen von Manuel Reyes macht. Reyes‘ klassische Gitarren sind bei Kennern sehr gefragt wegen ihres überlegenen Klangs, ihrer Seltenheit und ihres intrinsischen Wertes und übertreffen oft ihren Marktpreis in Bezug auf Qualität. Diese spezielle Gitarre sticht mit ihrer bemerkenswerten Klangoffenheit hervor, eine Qualität, die nicht häufig bei Instrumenten aus dieser Ära zu finden ist. Ihre reiche Geschichte, akribische Pflege und außergewöhnliche Handwerkskunst machen diese 1979 Manuel Reyes Gitarre nicht nur zu einem Instrument, sondern zu einem geschätzten Stück Musikgeschichte, das das Vermächtnis eines der großen Gitarrenbauer verkörpert.

Gitarrenbauer: Manuel Reyes
Baujahr: 1979
Decke: Spruce
Boden und Zargen: Brazilian rosewood (CITES certified)
Mensur: 656 mm
Sattel: 53 mm
Gewicht: 1575 Gramm
Eigenresonanz: F#/G
Mechaniken: Fustero
Saiten: Knobloch EDC 34.0
Koffer: Hiscox Pro II „Siccas Guitars“ Edition
Zustand: Sehr Gut



Video embedding powered by Webilop

Zusätzliche Informationen

Finish

Mensur

Deckenholz

Fichte

Baujahr

Boden & Zargen

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Teambild
Denis Pécaut, Manuel Luchena, Jonathan Singgih Pranoto
+49 721 38143275
Kontakt

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner