Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars
Seite wählen

Thomas Ochs – 2014 Double-Top

VERKAUFT

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.
KONTAKT

Beschreibung

Im Jahr 2010 wurde auch Thomas Ochs vom Double-Top Virus infiziert und hat diese, von Matthias Dammann und Gernot Wagner im Gitarrenbau etablierte Konstruktionsweise für Decken, in seinen eigenen Gitarrenmodellen umgesetzt. Unsere neueste Gitarre von Thomas Ochs ist ein speziell für uns angefertigtes Modell „Konzert“ mit einer Decke in „Double-Top“ Bauweise. Die Außenlage besteht aus Fichte, die Innendecke aus kanadischer Rotzeder und die Mittellage aus Aramidwabengewebe. Ziel dieser Bauweise ist es, das Gewicht der Decke bei gleichbleibender Steifigkeit zu verringern und so vor allem die Ansprache des Instruments, seine Tragfähigkeit und seine dynamische Breite zu optimieren. Die Beleistung der Decke mit sieben symmetrisch angeordneten Leisten und einer durchbrochenen Querleiste unterhalb des Schalllochs befördert die Tragfähigkeit der Tonabstrahlung und das Volumen der Bässe. Eine Versteifung der Decke oberhalb des Schalllochs unterstützt die Klangdauer im Diskant. Sowohl die Decke als auch der aus gemasertem Santos Palisander gefertigte Boden sind mit einer Kuppelwölbung versehen. Vier Querbalken versteifen den Boden und sorgen zusammen mit den versteiften (Doppel-)Zargen dafür, dass die Decke, ähnlich einer fest eingespannten Membran, schwingen kann. Diese Konstruktionsmerkmale steigern die Projektion des Instruments. Der mit Carbonstäben versteifte Hals aus Cedro mit angeschäfteter Kopfplatte ist in spanischer Bauweise mit dem Korpus verbunden. Der Obersattel aus Knochen sitzt nicht am Griffbrettende, sondern wird in das Griffbrett eingesetzt. So erreicht Thomas Ochs eine zusätzliche Versteifung des Hals-Kopf-Übergangs. Die Verzierung des Instruments ist klassisch elegant und exklusiv. Das Schallloch wird von einer handgearbeiteten Schalllochintarsie aus Schlangenholz umrandet, der Korpus wird von zur Schallochintarsie passenden Zierspänen und Rändern eingefasst. Die Decke des Instruments ist durch eine exklusive Schellack-Handpolitur veredelt. Das Korpusholz wird von einer dünnen Lackschicht auf Nitrozellulose-Basis viele Jahre geschützt. Der geölte und gewachste Hals vermittelt Ihnen unmittelbar die unvergleichliche Haptik des Werkstoffes Holz und wird nicht klebrig. Besonderen Wert legt Thomas Ochs auf eine optimale Bespielbarkeit des Instruments. Eine dezente Querwölbung des von der Decke abgehobenen Griffbretts aus Ebenholz (elevated fingerboard) verbessert spürbar die Bespielbarkeit, insbesondere bei Barré-Griffen und die Erreichbarkeit der hohen Lagen. Eine Armauflage (armrest), ebenfalls aus Schlangenholz vermindert das Einschneiden der Korpuskante spürbar und sorgt dafür, dass die Decke des Instruments frei schwingen kann und nicht vom aufliegenden Unterarm des Spielers gedämpft wird. Der Steg des Instruments hat eine 12-Loch Bohrung und eine kompensierende Stegeinlage. Die Stimmmechanik von Klaus Scheller mit Griffen aus Schlangenholz und Wellen aus dunklem Horn ermöglicht präzises Stimmen und gewährleistet eine hohe Stimmstabilität.

Price: 9500 Euro


Video embedding powered by Webilop

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Teambild
Denis Pécaut, Manuel Luchena, Jonathan Singgih Pranoto
+49 721 38143275
Kontakt
Keine neue Gitarre verpassen!

Keine neue Gitarre verpassen!

Mit Deiner Anmeldung bekommst du regelmäßige Updates über neu eingetroffene Gitarren und Videos.

Dadurch bist Du immer bestens informiert.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner