René Lacôte – 1835

VERKAUFT

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 48 Stunden

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. KONTAKT

Product Description

René Lacôte (1785 – nach 1868), war Schüler von Joseph Pons und entwickelte und verbesserte die Ideen seines Meisters weiter. Lacôte war stets bestrebt, die Konstruktionen seiner Gitarren zu verbessern um den Bedürfnissen der Gitarristen gerecht zu werden. So hat er nicht nur die klanglichen Qualitäten seiner Gitarren verbessert, sondern auch ergonomische Überlegungen umgesetzt.

Seine Innovationen im Überblick:
– Lacôte entwickelte ein eigenes Beleistungskonzept
– Entwicklung der Schmetterlings-Wirbel
– Entwicklung einer Halsfuß-Korpus-Verbindung
– Konzipierung Mechaniken, die mit einer Hand zu bedienen sind
– Entwicklung einer eigenen Hals-Kopf-Verbindung
– Bau von Hälsen aus massiven Mahagoni oder Ahorn

Seine Verbesserungen fanden durch intensive Kollaborationen mit berühmten Gitarristen wie Sor, Aguado, Carulli, Giuliani e Coste, statt. Im Jahr 1839 und 1844 gewann Lacôte Preise für seine Gitarren bei den „Expositions Universelles de Paris“. Mit seiner Werkstatt war er öfters an verschiedene Orte umgezogen, aber immer im gleichen Viertel wo auch seine Kollegen arbeiteten und wo sich auch das Konservatorium befand. Um 1819 übernahm er die Werkstatt seines Kollegen Martin. Um 1823 arbeitete er in der „Rue Neuve St-Eustache“ und um 1833 in der „Place des Victoires“ wo er bis zum 15. April 1829 verblieb um danach in die „Rue de Richelieu“ umzuziehen.

Weitere Adressen lauten:
– Rue de Gramont (ca. 1832)
– Rue de Louvois (ca. 1834)
– Rue des Martyrs (ca. 1850-1868).

Diese Gitarre von René Lacôte wurde 1835 in der Rue de Louvois gebaut. Boden und Zargen bestehen aus Satinholz (der Boden ist im Inneren mit Fichte laminiert). Insgesamt befindet sich die Gitarre in sehr gutem Zustand. Der Boden hat nur zwei kleine reparierte Risse und ansonsten ist die Gitarre rissfrei. Der Steg wurde auf Basis eines Lacôte Originalstegs in unserem Atelier nachgebaut. Klanglich überrascht dieses Instrument durch seinen kräftigen präsenten Klang in allen Lagen. Diese Gitarre ist perfekt eingestellt und die Bespielbarkeit ein wahrer Genuss. Geeignet ist diese Gitarre sowohl für den Solisten als auch für Kammermusik.

Gitarrenbauer: René Lacôte
Baujahr: 1835
Decke: Fichte
Boden und Zargen: Satinholz
Mensur: 628 mm
Sattel: 46 mm

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Denis Pécaut & Manuel Luchena

+49 721 38143275
Kontakt

Gitarre verkaufen?

Auf unserer Siccas Guitars Plattform hast Du die Möglichkeit Deine Gitarre zum Verkauf anzubieten. Dieser Service ist für Dich kostenfrei und Du erhältst nach dem Verkauf den Preis, den Du für Deine Gitarre festgelegt hast.

> JETZT ANFRAGEN

Garantiert keine neue Gitarre mehr verpassen!

Mit Deiner Newsletteranmeldung informieren wir Dich ein bis zwei Mal die Woche über neu eingetroffene Gitarren und Videos. Damit bleibst Du immer bestens informiert. Weitere Informationen und Widerrufshinweise.
Newsletter abonnieren
Keine neue Gitarre verpassen!

Keine neue Gitarre verpassen!

Mit Deiner Anmeldung bekommst du regelmäßige Updates über neu eingetroffene Gitarren und Videos.

Damit bist Du immer bestens informiert.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!

DU MÖCHTEST DEINE GITARRE

ODER

GITARRENSAMMLUNG VERKAUFEN?

 

Dann kontaktiere uns: info@siccasguitars.com
oder nutze unser Kontaktformular: hier klicken

You have Successfully Subscribed!

Keine neue Gitarre verpassen!

Keine neue Gitarre verpassen!

Mit Deiner Anmeldung bekommst du regelmäßige Updates über neu eingetroffene Gitarren und Videos.

Damit bist Du immer bestens informiert.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!