Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars
Seite wählen

Karel Dedain – 2020 Arias

VERKAUFT

Enthält 0% MwSt.
zzgl. Versand
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.
KONTAKT

Beschreibung

Karel Dedain wurde 1976 geboren und baute seine erste Gitarre im Jahr 1998. Er lebt und arbeitet in Gent, Belgien. Die Leidenschaft für das Flamencogitarrenspiel weckte sein Interesse am Gitarrenbau. So wurde er an der CMB (Centrum voor Muziekinstrumentenbouw) durch Walter Verreydt ausgebildet und baut seit 2006 hauptberuflich Gitarren. Spezialisiert ist Karel vor allem auf den Bau von klassischen und Flamencogitarren. Zudem lehrt er Gitarrenbau am Zentrum für Musikinstrumentenbau in Puurs, Belgien, zusammen mit Walter Verreydt. Karel baut etwa zehn Gitarren im Jahr, alle komplett in Handarbeit. Eine seiner Spezialitäten ist die Schellackpolitur. Seine Philosophie im Gitarrenbau ist, nicht alles neu zu erfinden, sondern sich der besten Ideen von historischen Gitarrenbauern wie Torres, Garcia, Arias und Hernandez zu bedienen und daraus wunderschöne Instrumente zu schaffen.

Ein paar Worte von Karel Dedain über dieses ganz besondere Instrument:
„Ich war schon immer ein großer Fan der Gitarren von Vicente Arias mit kleinerem Korpus. Im Laufe der Jahre habe ich viele solcher Gitarren gesehen und eine ganze Reihe von Arias inspirierten Gitarren gebaut. Ich habe viele verschiedene Hölzer für Boden und Zargen dieser Kopien verwendet (Palisander, Satinholz, Zypresse,…), aber ich finde sie am besten, wenn ich Zypresse benutze: Das ergibt eine superleichte Gitarre, aber mit einem sehr warmen und überraschend „großen“ Klang für ein Instrument mit so kleinem Korpus. Wie bei Arias habe ich dieses Modell mit 5, 6 und 7 Fächern gebaut und fand, dass es für mich mit 6 Fächern am besten funktioniert.

Das Endgewicht dieser Gitarren liegt immer bei etwa 950 Gramm, selbst bei Verwendung von Palisanderholz. Da ich wegen des Lockdown viel mehr Zeit in der Werkstatt hatte, beschloss ich, diese zusätzliche Zeit zu nutzen, um ein spezielles Instrument zu bauen. Ziel war es, die leichteste Gitarre zu bauen, die je die Werkstatt verlassen hat und hoffentlich irgendwo bei 900 Gramm liegt, ohne den typischen, charmanten Klangcharakter zu verlieren. Ich entschied mich, den Boden und die Zargen aus einem 15 Jahre alten Stamm der Libanonzeder zu fertigen, einem sehr wohlduftenden Holz, dessen Eigenschaften mit denen der Zypresse vergleichbar sind. Jedes Stück (Hals, Griffbrett, Steg…) wurde nach Gewicht und Qualität ausgewählt, um das Gesamtgewicht auf ein Minimum zu reduzieren.
Die Ästhetik wurde einfach gehalten, mit starken weißen und schwarzen Linien. Die Gitarre wurde mit Holzwirbeln ausgestattet (sie hat jetzt mechanische „Pegheds“). Wenn sie fertig ist, wiegt die Gitarre ohne Wirbel etwa 825 Gramm, leichter als ich mir vorgestellt hatte, und der Klang ist einfach umwerfend. Mission erfüllt!“

Gitarrenbauer: Karel Dedain
Baujahr: 2020
Decke: Fichte
Boden und Zargen: Lebanon Zeder
Mensur: 650 mm
Sattel: 50 mm
Gewicht: 975 Gramm
Eigenresonanz: G

Video embedding powered by Webilop

Zusätzliche Informationen

Finish

Mensur

Deckenholz

Fichte

Baujahr

Boden & Zargen

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Teambild
Denis Pécaut, Manuel Luchena, Jonathan Singgih Pranoto
+49 721 38143275
Kontakt
Keine neue Gitarre verpassen!

Keine neue Gitarre verpassen!

Mit Deiner Anmeldung bekommst du regelmäßige Updates über neu eingetroffene Gitarren und Videos.

Dadurch bist Du immer bestens informiert.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner