Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars

José Luis Romanillos – 1984 „La Pagés“

Preis auf Anfrage

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.
PREIS ANFRAGEN

Beschreibung

José Luis Romanillos Vega wurde 1932 in Madrid geboren, wo er im Alter von dreizehn Jahren seine Lehre als Schreiner begann. 1956 zog er nach England, um in einem Krankenhaus in Epsom und ein paar Monate später in einem Krankenhaus in London zu arbeiten. Fünf Jahre später baute er schließlich seine erste spanische Gitarre in London.
Von Julian Bram unterstützt und ermutigt eröffnete J. L. Romanillos 1970 in Semley, Wiltshire, eine eigene Werkstatt. Die Gitarren von Romanillos haben weltweite Anerkennung von Gitarristen für ihre Klangqualität sowie für ihr ästhetisches Aussehen erhalten. Was Romanillos auf seiner Suche nach dem subtilen „spanischen Klang“ suchte und erreichte, ist ein reiner Klang und eine harmonische Balance der Saiten. Die Daily Mail nannte ihn „den Stradivari der Gitarre“ und die italienische Zeitschrift Sei Corde „den wichtigsten lebenden Saiteninstrumentenbauer“.
J. L. Romanillos hat in zahlreichen Ländern Kurse zum Thema „Spanischer Gitarrenbau“ gegeben sowie Vorträge und Seminare zur Organologie des Instruments gehalten. Er hielt auch Vorträge über die Geschichte und Entwicklung der Vihuela de Mano und der spanischen Gitarre. Darüber hinaus war er zehn Jahre lang Mitglied des Crafts Council of Great Britain. Er lebt seit 1995 in Guijosa, einem ländlichen Stadtteil von Sigüenza im nördlichen Teil der Provinz Guadalajara in Spanien. 2002 veröffentlichte er zusammen mit seiner Frau Marian ein Lexion über Saiteninstrumentenbauer und Gitarrenbauer aus Spanien mit dem Titel „Die Vihuela de Mano und die spanische Gitarre“.

Was für eine schöne „Golden Age“-Gitarre aus José Luis Romanillos‘ brillanter Zeit, den 1980er Jahren. Dieses bemerkenswerte Instrument trägt den Namen „La Pagés“ und wurde 1984 in Semley gebaut. Sie ist eine der wenigen Gitarren, die José Luis Romanillos aus brasilianischem Palisander (CITES-zertifiziert) und wunderschönen Intarsien am Boden gebaut hat. Auf der Decke befinden ein von dem dänischen Gitarrenbauer Kenneth Brögger gut reparierter und stabiler Riss. Die Qualität des Tones, die Gleichmäßigkeit der Register und die Subtilität der Farben sind absolut atemberaubend.

Gitarrenbauer: José Luis Romanillos
Baujahr: 1984
Decke: Fichte
Boden und Zargen: Brasilianischer Palisander mit CITES – Zertifikat
Mensur: 650 mm
Sattel: 52 mm
Gewicht : 1440 Gramm
Eigenresonanz: G#
Mechaniken: Rodgers
Saiten: Knobloch 400ADC
Koffer: Calton
Zustand: Sehr Gut



Video embedding powered by Webilop

Zusätzliche Informationen

Boden & Zargen

Finish

Mensur

Deckenholz

Fichte

Baujahr

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Denis Pécaut & Manuel Luchena

+49 721 38143275
Kontakt

MIT ETHER ODER BITCOIN BEZAHLEN UND 5% RABATT AUF JEDE GITARRE ERHALTEN



KONTAKTIERE UNS FÜR MEHR INFOS: INFO@SICCASGUITARS.COM


You have Successfully Subscribed!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner