Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars
Seite wählen

Hermann Hauser® I – 1934 63 cm

14,173 $

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.

1 vorrätig

KONTAKT

Beschreibung

Hermann Hauser® I ist einer der berühmtesten Gitarrenbauer der klassischen Gitarrengeschichte. Seine 1937 für Andrés Segovia gebaute Gitarre gilt als eine der besten jemals gebauten Gitarren und wurde von dem spanischen Virtuosen als „größte Gitarre unserer Epoche“ bezeichnet. Später wurde sie von Julian Bream, den Abreu-Brüdern und vielen anderen bedeutenden Gitarristen aller Generationen gespielt. Hermann Hauser® I-Gitarren gehören zu den gefragtesten und begehrtesten Gitarren.

Hermann Hauser® I Art und Weise, Gitarren zu bauen, hat sich in den 1920er Jahren stark weiterentwickelt. Stark beeinflusst von Miguel Llobets Antonio de Torres und Andrés Segovias Manuel Ramirez/Santos Hernandez, ließ er die traditionellen bayerischen Tierce-Gitarren, Wiener Modelle usw. allmählich beiseite, um sich auf den Bau spanischer Gitarren zu konzentrieren. Es ist ihm nicht nur gelungen, sein Schiff an dieses neue Konzept anzupassen, sondern er hat auch seinen Vorgänger übernommen. Indem er die Klangqualität seines Instruments verbesserte und ihm eine einzigartige, reine Persönlichkeit verlieh, baute er schließlich die Gitarre, die mehr als 20 Jahre lang von Andrés Segovia gespielt und aufgenommen wurde, der das Instrument „die größte Gitarre unserer Zeit“ nannte.

Diese wunderschöne und seltene Hermann Hauser I von 1934 ist ein Stück Geschichte. Gebaut auf dem Höhepunkt der Zusammenarbeit zwischen Hermann Hauser I und Segovia, ist es ein herausragendes Wiener Modell mit einer 63 cm Mensur. Dieses typisch bayerische Instrument erinnert an die erste Epoche von Hermann Hauser I. Diese äußerst effiziente Konstruktion bietet ein außergewöhnliches Volumen und eine gute Ansprache im Verhältnis zur kleineren Korpusgröße. Außerdem verfügt sie über ein erhöhtes Griffbrett im Stauffer-Stil. Dieses ausgeklügelte System erlaubt es dem Gitarristen, den Winkel des Halses mit einem einfachen Schraubsystem zu verändern, was eine schnelle und einfache Änderung der Saitenlage ermöglicht. Diese Gitarre trägt die Jahreszahl 1934 und die Unterschrift von Hermann Hauser I. auf dem Etikett. Außerdem ist sie unter der Decke handsigniert mit der Aufschrift „Hermann Hauser, München 1935“. Daher wurde diese Gitarre wahrscheinlich im Winter 1934-1935 gebaut.

Diese Gitarre ist in einem fantastischen Zustand für ihr Alter. Sie hat eine schöne Patina und eine wunderbare Honigfarbenen Kopus. Spielspuren und oberflächliche Kratzer sind auf dem gesamten Instrument zu erkennen. Dennoch hat sie nur einen winzigen Riss an der Seite und eine Reparatur unter dem Griffbrett, die unauffällig und strukturell unbedenklich ist. Am Halsfuß sind zwei Linien zu sehen, wo der Lack in die Fuge der beiden Bodenteile gesunken ist, doch unser Experte hat dort kein strukturelles Problem festgestellt. Dieses Instrument ist vollständig original, einschließlich der einwandfrei funktionierenden originalen Landstorfer Mechaniken.

Gitarrenbauer: Hermann Hauser® I
Baujahr: 1934
Decke: Fichte
Boden und Zargen: Ahorn
Mensur: 630 mm
Sattel: 49 mm
Gewicht: 1330 Gramm
Eigenresonanz: C
Mechaniken: Landstorfer
Saiten: Knobloch EDC 34.0
Koffer: Hiscox Pro II „Siccas Guitars“ Edition
Zustand: Sehr gut


Video embedding powered by Webilop

Zusätzliche Informationen

Finish

Mensur

Deckenholz

Fichte

Baujahr

Boden & Zargen

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Teambild
Denis Pécaut, Manuel Luchena, Jonathan Singgih Pranoto
+49 721 38143275
Kontakt

MIT ETHER ODER BITCOIN BEZAHLEN UND 5% RABATT AUF JEDE GITARRE ERHALTEN



KONTAKTIERE UNS FÜR MEHR INFOS: INFO@SICCASGUITARS.COM


You have Successfully Subscribed!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner