Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars

Hermann Hauser® I – 1925 62 cm

VERKAUFT

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.
KONTAKT

Beschreibung

Hermann Hauser ® I ist einer der berühmtesten Gitarrenbauer der klassischen Gitarrengeschichte. Seine 1937 für Andrés Segovia gebaute Gitarre gilt als eine der besten jemals gebauten Gitarren und wurde von dem spanischen Virtuosen als „größte Gitarre unserer Epoche“ bezeichnet. Später wurde sie von Julian Bream, den Abreu-Brüdern und vielen anderen bedeutenden Gitarristen aller Generationen gespielt. Hermann Hauser® I-Gitarren gehören zu den gefragtesten und begehrtesten Gitarren.

Hermann Hauser ® I’s Art und Weise, Gitarren zu bauen, hat sich in den 1920er Jahren stark weiterentwickelt. Stark beeinflusst von Miguel Llobets Antonio de Torres und Andrés Segovias Manuel Ramirez/Santos Hernandez, ließ er die traditionellen bayerischen Tierce-Gitarren, Wiener Modelle usw. allmählich beiseite, um sich auf den Bau spanischer Gitarren zu konzentrieren. Es ist ihm nicht nur gelungen, sein Schiff an dieses neue Konzept anzupassen, sondern er hat auch seinen Vorgänger übernommen. Indem er die Klangqualität seines Instruments verbesserte und ihm eine einzigartige, reine Persönlichkeit verlieh, baute er schließlich die Gitarre, die mehr als 20 Jahre lang von Andrés Segovia gespielt und aufgenommen wurde, der das Instrument „die größte Gitarre unserer Zeit“ nannte.

Diese Gitarre ist ein elegantes Beispiel für Hermann Hauser ® I’s hervorragende Fertigkeiten im Wiener Gitarrenbau. Sie wurde 1925 gefertigt und ist ein seltenes Wiener Modell mit einer etwas kürzeren Mensur, 62 cm, und einem schmaleren Sattel von nur 46,5 mm. Wahrscheinlich war sie eine Sonderanfertigung für einen Gitarristen mit kleineren Händen, und dementsprechend gut ist auch die Bespielbarkeit. Trotz ihres kleineren Korpus hat diese einhundert Jahre alte Gitarre eine vergleichsweise durchsetzungskräftige, klare Stimme und Transparenz. Darüber hinaus wurden die wenigen Risse in der Decke fachmännisch restauriert und die gesamte Gitarre aufgearbeitet, so dass sie sich jetzt in einem hervorragenden Zustand befindet. Es ist eine inspirierende und spielbereite Gitarre, mit viel Charm, die aktive Spieler und Sammler auf der Suche nach authentischen „Wiener Modellen“ gleichermaßen begeistern wird.

+

Gitarrenbauer: Hermann Hauser ® I
Baujahr: 1925
Decke: Fichte
Boden und Zargen: Ahorn
Mensur: 620 mm
Sattel: 45,5 mm
Gewicht: 1410 Gramm
Eigenresonanz: C
Mechaniken: Landstorfer
Koffer: Hiscox Pro II

Video embedding powered by Webilop

Zusätzliche Informationen

Finish

Mensur

Deckenholz

Fichte

Baujahr

Boden & Zargen

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Denis Pécaut & Manuel Luchena

+49 721 38143275
Kontakt
Keine neue Gitarre verpassen!

Keine neue Gitarre verpassen!

Mit Deiner Anmeldung bekommst du regelmäßige Updates über neu eingetroffene Gitarren und Videos.

Dadurch bist Du immer bestens informiert.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner