Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars

Jose L. Romanillos/Hector Quine – 1973 „La Quinillos“ No. 18

Preis auf Anfrage

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.
buy now pay later icon

Jetzt kaufen, später bezahlen!

So funktioniert es mit Klarna.
PREIS ANFRAGEN

Beschreibung

Hector Quine (30. Dezember 1926 – 1. Januar 2015) war ein wegweisender klassischer Gitarrist und Pädagoge, dessen Beiträge zur Gitarrenwelt unschätzbar sind. Ursprünglich studierte er bei Alexis Chesnakov und sein früher Werdegang wurde stark durch seine Beziehung zu Julian Bream geprägt, den er bei Dr. Boris Perotts „Philharmonic Society of Guitarists“ traf. Diese Begegnung führte nicht nur zu einer lebenslangen Freundschaft, sondern beeinflusste auch tiefgreifend Quines Herangehensweise an das Gitarrenspiel und die Pädagogik. Er verfasste zahlreiche einflussreiche Lehrbücher zur Methodik und Technik des Gitarrenspiels und wurde bemerkenswerterweise der erste Professor für Gitarre an der Royal Academy of Music. Sein Unterricht prägte die Karrieren von namhaften Gitarristen wie Roland Gallery, Michael Lewin und David Russell. Neben seinen pädagogischen Beiträgen war Quine auch ein talentierter Gitarrenbauer, der zwischen 1951 und 1973 achtzehn außergewöhnliche Gitarren herstellte, die an die frühen Modelle von Hermann Hauser I erinnerten. Bemerkenswert ist, dass Julian Bream für sein Debütkonzert in der Wigmore Hall in London 1951 Quines Gitarre Nr. 2 spielte und dasselbe Instrument für seine Aufnahmen im Mozartsaal in Wien 1956 verwendete, wo Bream deren glockenähnlichen Ton als Offenbarung im Klang feierte.

Die Gitarre mit der Bezeichnung „Nr. 18“ aus dem Jahr 1973 stellt eine einzigartige Zusammenarbeit in der Welt des Gitarrenbaus dar, die eine Decke von Hector Quine und den Rest des Instruments — Seiten, Rückseite, Griffbrett und Zierleisten — gefertigt von José Luis Romanillos umfasst. Diese Partnerschaft wurde von Quine einem Schüler und Freund bestätigt und durch das handgeschriebene Etikett im Inneren der Gitarre weiter authentifiziert, auf dem „completed by J. Romanillos“ steht. Das Design und die Abmessungen dieser Gitarre entsprechen eng denen, die Romanillos in den 1970er Jahren herstellte, einer Zeit, die auch die Schaffung von JB’s legendärer Romanillos-Gitarre sah.

Aufgrund ihres doppelten Erbes wird diese Gitarre „Quinillos“ genannt. Sie ist nicht nur ein Stück musikalischer Kunstfertigkeit, sondern auch ein bedeutendes historisches Artefakt, das als eine der seltensten Gitarren der Welt gilt. Sie befindet sich in sehr gutem Zustand, frei von strukturellen Problemen. Die Höhen der Gitarre klingen lebendig und hell, wie es für Romanillos-Gitarren aus den 1970er Jahren typisch ist, und das Gefühl des Halses spiegelt deutlich Romanillos’ Stil wider, was eine komfortable und vertraute Spielbarkeit bietet. Dieses Instrument sticht nicht nur durch seine außergewöhnliche Handwerkskunst und Klangqualität hervor, sondern auch durch seine einzigartige Herkunft und seinen Sammlerwert, was es zu einem geschätzten Besitz für jeden ernsthaften Gitarristen oder Sammler macht.

Gitarrenbauer: José Luis Romanillos/Hector Quine
Baujahr: 1973
Decke: Fichte
Boden und Zargen: Indische palisander
Mensur: 650 mm
Sattel: 51.5 mm
Gewicht: 1495 Gramm
Eigenresonanz: G#
Mechaniken: Landstorfer
Saiten: Knobloch EDC 34.0
Koffer: Hiscox Pro II „Siccas Guitars“ Edition
Zustand: Sehr gut


Video embedding powered by Webilop

Zusätzliche Informationen

Boden & Zargen

Finish

Mensur

Deckenholz

Zeder

Baujahr

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Teambild
Denis Pécaut, Manuel Luchena, Jonathan Singgih Pranoto
+49 721 38143275
Kontakt

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner