Erfahrungen & Bewertungen zu Siccas Guitars
Seite wählen

Francisco Simplicio – 1931 No. 299

VERKAUFT

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen. Lieferzeiten sind ungefähre Angaben, können je nach Zielland abweichen und auf Grund von unvorhersehbaren Ereignissen kann es zu Verzögerungen kommen.
KONTAKT

Beschreibung

Francisco Simplicio (1874-1932) begann schon in jungen Jahren eine Schreinerlehre in der Werkstatt von Masriera & Vidal. Er arbeitete neunzehn Jahre lang als Schreiner, bevor er seine Werkstatt 1917 aufgrund der politischen Unruhen jener Zeit schließen musste. Da er arbeitslos war, trat Simplicio als Geselle in die Werkstatt seines langjährigen Freundes, des inzwischen berühmten Enrique Garcia, ein. Als Enrique Garcia 1922 starb, übernahm Simplicio seine Werkstatt und baute drei Jahre lang unter Enrique Garcias Namen weiter Gitarren. Er war ein außerordentlich handwerklich begabter Gitarrenbauer und ein bedeutender zeitgenössischer Kunstschaffender Barcelonas. Die geschnitzte Kopfplatte seiner Gitarren und die kunstvollen Randeinlagen zeugen von seinem handwerklichen Geschick. Francisco Simplicio baute zwischen 1922 und 1932 336 Gitarren unter seinem Namen. Mit ihrem einzigartigen Art-Déco-Look, den reichhaltigen Intarsien-Arbeiten und ihrem anmutigen Klang gehören die Instrumente von Francisco Simplicio zweifellos zu den bedeutendsten spanischen Gitarren aller Zeiten.

Diese Gitarre mit der Nummer 299, aus dem Jahr 1931 gehört zu den Quintessenzen der Gitarre des 20. Jahrhunderts. Es handelt sich um ein einzigartiges Modell, dessen Geschichte, Zustand und Klang uns geradezu verzaubert. An der wunderschönen Fichtendecke mit ihrer Patina erkennt man höchste Eleganz und eine sehr positive Reifung. Der Boden und die Zargen sind aus markantem Vogelaugenahorn, wobei dies einzige bislang bekannte Simplicio-Gitarre aus Vogelaugenahorn darstellt. Im Laufe ihres Bestehens hat die Gitarre lediglich einen Vorbesitzer gehabt. Darüber hinaus wurde dieses Instrument ursprünglich für Matilde Cuervas, die Frau von Emilio Pujol, gebaut, was in einem der Originalbriefe von Simplicio, die dieser Gitarre beiliegen, dargelegt wird. Ihr Zustand ist spektakulär und vollständig original, wobei sowohl der Originalkoffer als auch alle ursrprünglichen Papieren erhalten geblieben sind. Auf der Decke befinden sich drei kleine reparierte Risse an typischen Stellen: auf jeder Seite des Griffbretts und an der Deckenfuge. Am Boden sind zwei feine reparierte Risse zu finden, was aber bei dem ansonsten hervorragenden Erhaltungszustand nicht weiter ins Gewicht fällt. Dieses Instrument bringt die ganze Raffinesse akustischer Qualität auf brillante Weise zum Ausdruck. Mit ihrem eindrucksvollen Klang aus längst vergangenen Tagen, ihrer außergewöhnlichen Projektion und Kraft, und ihrer sehr bequemen Bespielbarkeit ist diese Gitarre ein einzigartiges und kostbares Erbe für die Gitarrenwelt.

Schauen Sie sich das Präsentationsvideo dieser speziellen Gitarre unten an, in dem Sie viele zusätzliche Informationen über ihre Spielbarkeit und ihren Klang finden.

Gitarrenbauer: Francisco Simplicio
Baujahr: 1931
Decke: Spruce
Boden und Zargen: Birdseye maple
Mensur: 650 mm
Sattel: 49,5 mm
Gewicht: 1530 Gramm
Eigenresonanz: D#/E
Mechaniken:
Saiten: Knobloch EDC 34.0
Koffer: Hardshell
Zustand: Exzellent


Video embedding powered by Webilop

Du hast Fragen oder möchtest mehr Informationen? Deine Ansprechpartner für diese Gitarre stehen telefonisch oder via Kontaktformular für Dich zur Vefügung!

Teambild
Denis Pécaut, Manuel Luchena, Jonathan Singgih Pranoto
+49 721 38143275
Kontakt
Keine neue Gitarre verpassen!

Keine neue Gitarre verpassen!

Mit Deiner Anmeldung bekommst du regelmäßige Updates über neu eingetroffene Gitarren und Videos.

Dadurch bist Du immer bestens informiert.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner