<< ZURÜCK

Stefan Barcsay

 
Stefan Barcsay ist in Würzburg geboren und studierte an der HdK Berlin.
Er ist Lehrer an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach, wo er Schüler auf ein Musikstudium vorbereitet.
Neben der Pflege des klassischen Repertoires verfolgt Stefan Barcsay ein großes Interesse an der zeitgenössischen Musik.
Enge Zusammenarbeit mit Komponisten wie Enjott Schneider, Alois Bröder, Ulrich Schultheiss ,Larisa Vrhunc, Stephan Marc Schneider, Dominik Uhrmacher, Joachim F. W. Schneider, Hubert Hoche, Richard Heller, Stefan Blum, Erich S. Hermann, Toni Völker u. a., deren Musik er uraufgeführt hat und auf CDs einspielte. So sind neben 2 CDs mit Kammermusik 4 CDs mit Werken für Gitarre Solo entstanden.
Notenedition des Projekts: „Children’s Corner“ bei Polymnia Press sowie die
Edition der Kompositionen „3 Nocturnes“ und „Obscuritas“ von Enjott Schneider bei Schott.
Stefan Barcsay realisiert u. a. Projekte, mit denen er die Künste miteinander verbindet, wie in Konzerten mit Sprechern und Schriftstellern (Heiko Michael Hartmann, Michael Kaeuffer u. a.), Malern (Andi Schmitt, Jürgen Roesner, Michael Runschke, Norbert Rösner u. a.) oder anderen Musikern (Mathias Dittmann – Flöte, Silke Kaiser- Sopran, Michael Grill – Orgel, Peter Bader – Orgel, u. a.).